Brautschuh-Blog.de

Alles zu Brautschuhen

Brautschuhe einige Bräuche und Traditionen weltweit !

Hier findet Ihr ein paar Bräuche zu Brautschuhen in anderen Ländern, als Idee für eure eigene Hochzeit.

Amerika mit Lösegeld: Nach dem Hochzeitsmahl krabbeln die Kinder der Hochzeitsgäste unter den Tisch der Braut und stehlen ihr den linken Brautschuh. Erst wenn die Braut genügend ´Lösegeld` gesammelt hat, bekommt Sie den Brautschuh zurück.

Türkei mit Namen: Ein beliebter  Brauch in der Türkei ist, dass die Braut die Namen ihrer unverheirateten Freundinnen unter ihren Brautschuhen schreibt. Die Namen der Freundinnen, die am Ende des Abends nicht mehr lesbar sind, heiraten als nächstes.

Frankreich mit Münzen: Am Hochzeitstag wird in Frankreich eine Münze im Brautschuh getragen, damit das junge Glück dauerhaft keine Geldsorgen hat. Wir empfehlen höchstens ein Centstück und lieber unter dem Brautschuh kleben!

Italien mit Spiegel: Die Braut darf sich vor der Trauung nicht komplett im Spiegel betrachten, denn das sollUnglück bringen. Tut Sie es doch, so muss die Braut ein Accessoire ablegen. Ein Ohrring, ein Handschuh oder auch eben einen Brautschuh.

Russland auch mit Lösegeld: Irgendwann im Verlauf des Abends wird auf jeder russischen Hochzeit von „Zigeunern“ der Brautschuh gestohlen. Dieser muss nun, damit die Braut endlich weiter tanzen kann, von den Gästen zurück gekauft werden. Wer besonders viel spendet, darf den Trauzeugen eine Aufgabe stellen, die sie erfüllen müssen, als Strafe, dass sie den Diebstahl des Schuhs nicht verhindert haben. (Lieben Dank an Tanja für diesen Beitrag)

Schreibt uns andere Bräuche in den Kommentar (oben die hellblaue Überschrift anklicken!)und wir erweitern gerne diese Brautschuh-Bräuche!

Brautschuhe in Pfennigen oder heutzutage in Centstücken bezahlen !

Brautschuhe mit Pfennigen/Cent zahlen, als Tradition in Deutschland

Deutschland mit Centstücken: In Deutschland zahlt die Braut Ihre Brautschuhe ganz oft mit Centstücken, oder wenigstens ein Teil davon. Das sammeln der Centstücke beginnt meistens schon in früher Kindheit.
Das sammeln der Centstücke/Pfennige steht symbolisch für die Sparsamkeit der Braut.

Wir bei Dressmaker nehmen in unserem Laden in Hamburg gerne eure Centstücke an, nur müssen diese in üblichen Bankpapier gerollt sein. Aber Achtung, verschätzt euch nicht mit dem Gewicht, denn eine Rolle Centstücken, also 50 Stück wiegen 115 Gramm. Dieses klingt zwar wenig aber 200 Rollen Centstücke=100 Euro wiegen schon 23 Kilo.
So braucht ihr eine starke Freundin oder ein Rollkoffer um die Centstücke zu uns zu transportieren.

Aber entspannt Euch denn es hat tatsächlich in 25 Jahren unseres Bestehens nur eine Braut geschafft, den ganzen Betrag Ihrer Brautschuhe in Centstücken zu zahlen und dieses dann auch alle in 1 Centstück Münzen !
Die meisten Bräute bezahlen Ihre Brautschuhe aber nur mit einem Teil in Centstücke, manche mischen dieses auch in 1-, 2 oder 5 Centstücke.

Schreibt uns eure Erfahrung mit Bezahlung von Pfennig/Centstücken in den Kommentar (oben die hellblaue Überschrift anklicken!) und wir erweitern gerne diese Brautschuh Tradition!